Rauf auf das Fahrrad

Kettler E Bike Carbon mit 19,5KG , Shimano Motor und Accu im Unterrrohr

Vor Beginn der Saison sollte die optimale Sitzposition ermittelt werden

Viele Monate standen die Fahrräder unbenutzt im Gartenhaus oder in der Garage herum. Jetzt im Frühjahr ertönt der Startschuss zur neuen Saison. Es wird Zeit für den Fahrrad-Check. Nach einer Grundreinigung sollten Reifendruck und zustand, Bremsen, Kette und Gangschaltung überprüft werden. Zu wenig Luft im Reifen und eine schmutzige oder nicht geschmierte Kette sorgen für unnötig hohen Kraftaufwand beim Treten. Ist der Sattel nicht richtig oder sogar falsch eingestellt, kann er häufig genug die Ursache für Beschwerden sein. Diese Schmerzen machen ein gehörig zu schaffen und das Radfahren zur quälenden Schmerzen .Bei Touren von mehr als 20-30 min gehören bei vielen Menschen Rücken- und Nacken schmerzen, kribbelnde Hände oder Knie Beschwerden zum Alltag. DAS MUSS NICHT SEIN

Die richtige Sitzposition ist entscheidend

Physiotherameter

Die richtige Sitzposition ermitteln und den passenden Sattel , da können wir Ihnen beratend zu Seite stehen . Wir stellen nicht nur bei neuen Rädern den Sattel optimal ein, auch mit dem gebrauchten Fahrrad können Sie uns aufsuchen. Mithilfe eines sogenannten Physiotherameters wird die Druckbelastung am Sattel gemessen und daraufhin die korrekte Sitzgeometrie ermittelt und eingestellt . Dazu sollte man einen Termin vereinbaren und das Fahrrad mitbringen , da auch die Radgeometrie ganz wichtig ist um den Rückenwinkel und die Beckenstellung für den passenden Sitzkomfort ermitteln zu können.